Contenimento contagio Covid19 - Ministero della Salute
Contenimento contagio Covid19 - Ministero della Salute
Palast Belgiojoso - Lecco

Der palast Belgiojoso in Lecco

Palazzo Belgiojoso wurde 1772 vom Marquis Giacomo Locatelli aus der Familie Locatelli des Val Talaggio erbaut, 1774 wird das Gebäude umgebaut und an die Fürsten Belgiojoso d'Este verkauft, von denen der heutige Namen stammt. Als die Fürsten Belgiojoso 1794 Eigentümer des grossen angrenzenden Parkes werden, bedienen sie sich der Hilfe des Architekten Pollack um diesen neu zu gestalten. Als Sitz der Musei Civici beherbergt der Palazzo seit 1928 die Collezioni Naturalistiche und Archeologiche (die naturwissenschaftlichen und archäologischen Sammlungen).

Im Museo di Storia Naturale (Naturgeschichtlichen Museum) in Lecco findet sich noch die Originalausstattung. Diese wollte man hier erhalten, da sie eines der wenigen Beispiele für ein naturwissenschaftliches Museum aus den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts abgibt. Hier werden die Aufzeichnungen des Abtes Antonio Stoppani gehütet, des bekannten Geologen aus der Stadt. Der Laubengang und der Hof, die in den grossen Garten münden, dienen als Bühnenbild für Theater-Aufführungen auf gehobenem Niveau. In elf Räumen wird die Collezioni Zoologiche (Zoologische Sammlung) gezeigt, die aus einer beachtlichen Sammlung von Funden besteht, die zum grossen Teil vom Gründer des Museums prepariert wurden: Carlo Vercelloni.

Eine Auswahl der Collezioni Mineralogiche (Mineralogische Sammlung) wird im zwölften Raum des Museums ausgestellt. Im Museo Archeologico (Archäologischen Museum) sind die Ausstellungsstücke aus der ganzen Provinz Lecco in chronologischer Reihenfolge angeordnet: Von der Vorgeschichte über die Eiszeit (Golasecca und La Tène) und die Römerzeit bis zum Mittelalter. Der Raum 6 ist der Metallurgie in der Region Lecco gewidmet. Hier sieht man Waffen aus Eisen sowie Eisengefässe, die man in Castelnuovo und im Valsassina gefunden hat und keltischen und vorrömischen Siedlern zuschreibt.

Archäologischen Museum. Corso Matteotti 32. Telefon: +39 0341 481 248. Öffnungszeiten: 9.30-14.00 Uhr. Montags geschlossen.

Malgrate

Malgrate

War Malgrate bereits im 18. Jahrhundert ein Erholungs - und Sommerfrische ort, der vom Mailänder Bürgertum frequentiert wurde. Geboren in Malgrate, erreichte der berühmte Erfinder Pietro Vassena (1897-1967).

Malgrate

Schifffahrt

Schifffahrt auf dem Comersee

Von der Seenavigation Management werden neben den normalen Kursfahrten auf dem See auch thematisch unterschiedliche Rundfahrten angeboten. Im Programm die Klassische Fahrt nach Bellagio, Abfahrt ab Como und Lecco.

ComerSee Schiffahrt

Abbadia Lariana

Abbadia Lariana

Es gibt zahlreiche Ausflugs und Wanderangebote, in Linzanico startet der dreistündige Weg zur Hochebene dei Resinelli, in Borbino beginnt der Weg der Viandante, ein historischer Maultierpad, der Abbadia und Colico verbindet.

Abbadia Lariana