Contenimento contagio Covid19 - Ministero della Salute
Contenimento contagio Covid19 - Ministero della Salute
Der Wanderweg Viandante (Sentiero del Viandante)

Der Wanderweg Viandante von Abbadia Lariana nach Morbegno

Gesamtlänge: km. 68.8

Der Wanderweg Viandante führt auf halber Höhe entlang der Küste des östlichen Teils des Comer Sees. Der Weg beginnt bei Abbadia Lariana und endet bei Morbegno, durchquert die Dörfer Mandello Lario, Lierna, Varenna, Bellano, Dervio, Dorio, Colico, Piantedo, Delebio und berührt die Provinzen Lecco und Sondrio. As sehr praktisch erweist sich die Eisenbahnlinie FNM, von den Bahnhöfen erreichen wir bequem den Weg, wandern gehen und dann bequem mit dem Zug zum Ausgangspunkt zurückkehren. Die Wege in diesem Gebiet waren im Laufe der Jahrhunderte unter verschiedenen Namen bekannt: via Ducale, strada Regia, Scalottola, strada Napoleona.

Der Name "Sentiero del Viandante" (Original für Wanderweg Viandate) wurde 1992 vom Tourismusverband Lecco gewählt. Dieser sicherte die Wege, auch indem er sie zu einer einzigen Route verband und Wegweiser platzierte. Die metallenen Wegweiser sind orange und mit der Aufschrift “Sentiero del Viandante” sowie dem Logo des Comer Sees versehen.

Die Gesamtlänge des Wanderwegs beträgt ca. 68 km, es sind einige Kilometer mehr, wenn Sie sich bei der zweiten Etappe von Lierna nach Varenna für die höher gelegene Variante entscheiden. Um Ihnen den Ausflug zu erleichtern und auch den Besuch dieser schönen Orte in Ruhe zu ermöglichen, ist der Weg in sechs Etappen unterteilt. Sie können den Weg nach Ihrem Geschmack aufteilen und ihm auch ohne Probleme in die entgegengesetzte Richtung folgen.

Die erste Etappe führt von Abbadia Lariana nach Lierna, die zweite mit den beiden Varianten (höher und tiefer gelegen) von Lierna nach Varenna. Die dritte Etappe geht dann von Varenna nach Dervio, die vierte von Dervio nach Piantedo und die letzte und längste von Piantedo nach Morbegno. Der Wanderweg Viandante präsentiert keine besonderen Schwierigkeiten, er kann zu jeder Jahreszeit begangen werden - sofern es das Wetter erlaubt - die beste Zeit ist zu Frühlingsbeginn, mit noch angenehmen Temperaturen Tagen und einer nicht voll entfalteten Vegetation. Geieignet sind Sportbekleidung und Trekkingschuhe. Nun wünschen wir Ihnen eine gute Wanderung, empfehlen die angebrachte Vorsicht auf allen Wegen und den Respekt vor der Natur, den Orten und den Menschen, denen Sie auf dem Weg begegnen.

Abbadia Lariana

Abbadia Lariana

Es gibt zahlreiche Ausflugs und Wanderangebote, in Linzanico startet der dreistündige Weg zur Hochebene dei Resinelli, in Borbino beginnt der Weg der Viandante, ein historischer Maultierpad, der Abbadia und Colico verbindet.

Abbadia Lariana

Varenna

Varenna

Die Ortschaft Varenna fächert sich in einem Netz kleiner Gassen auf, die rasch zum Comersee hinunterführen, wo sich die Häuser im Wasser spiegeln wie in manchen Gegenden Liguriens. Ein Muss ist ein Besuch der Villa Monastero.

Varenna

Colico

Colico

Colico ist ein bedeutendes Urlaubsziel, wovon die ausgezeichnete Infrastruktur für die Gäste zeugt. Die für die Gegend typischen Winde machen die Gewässer von Colico zu einem ausgezeichneten Segelsport - und Windsurfing-Ort.

Colico