Contenimento contagio Covid19 - Ministero della Salute
Contenimento contagio Covid19 - Ministero della Salute
Grat-Wanderung im Lariano-Dreieck

Grat-Wanderung im Lariano-Dreieck (Dorsale del Triangolo Lariano) von Brunate bis Bellagio

Gesamtlänge: km. 37

Die Grat-Wanderung im Lariano-Dreiecks (Dorsale del Triangolo Lariano) ist eine herrliche Exkursion ohne besondere Schwierigkeiten, markiert ist die Route mit den Farben weiß - rot (und der Nummer 1) sowie mit Richtungspfeilen an den wichtigsten Kreuzungen. Das Lariano-Dreieck liegt zwischen den beiden Seebecken, im Süden werden die Ecken von den Städten Como und Lecco gebildet, im Norden von dem charakteristischen Dorf Bellagio.

Die Wanderung auf dem Kamm bzw. Grat des Lariano-Dreiecks beginnt in Brunate und endet in Bellagio und kann problemlos auch entgegengesetzter Richtung durchgeführt werden. Die Strecke ist etwa 37 Kilometer lang, was 8 bis 10 Stunden zu Fuß entspricht, mit einigen Variationen können Sie die Route auch mit dem Fahrrad MTB (Mountain Trial Bike) zurücklegen.

Wir empfehlen, die Route in mindestens zwei Etappen einzuteilen, in diesem Führer endet die erste Etappe in Colma di Sormano, man kann aber auch woanders eine Rast einlegen oder die Wanderung ganz anders unterteilen. Unterwegs gibt es viele Verpflegungsmöglichkeiten - auf dem Piano del Tivano gibt es einen Campingplatz (Camping Alpe Fuin), diverse Restaurants, einige B&B und eine Haltestelle für den Bus nach Nesso. Eine weitere Übernachtungsmöglichkeit bietet die Hütte Riella, die sich herrlicher Panoramalage unterhalb des Gipfels des Monte Palanzone befindet. Es ist immer ratsam, diese Einrichtungen im Voraus wegen der Öffnungszeiten und freier Plätze zu kontaktieren.

Die Grat-Wanderung im Lariano-Dreiecks führt über normale Wege, Pfade, Landwirtschafts- und gepflasterten Straßen. Die Wanderung an sich ist relativ einfach, allerdings sollten Sie auf die Ausschilderung achten und die nötige Vorsicht walten lassen. Wir empfehlen auch, ausreichend Wasser mitzunehmen, entlang des Weges gibt es nur wenige Brunnen. Ein besonderer Dank gilt der Comunità Montana del Triangolo Lariano (Berggemeinschaft des Lariano-Dreiecks), die die Wege und Ausschilderung dieser außergewöhnlichen Route in Ordnung hält. Wir wünschen Ihnen eine schöne Wanderung und bitten immer um den angebrachten Respekt vor der Natur und den Gebieten, die Sie durchqueren.

Como

Como

Como ist die Stadt, die dem See ihren Namen gibt, wenn man mit dem Zug im Bahnhof Como Lago ankommt, kann man so alle Wunderwerke der Stadt gemütlich zu Fuß bewundern. Empfehlenswert ist eine Besichtigung des Volta Tempels.

Como

Nesso

Nesso

Nesso befindet sich am Comer Ableger des Sees. Touristische Sehenswürdigkeiten in Nesso gibt es viele, etwa den Wasserfall Orrido, den man von der Piazza Castello und von der mittelalterlichen Brücke Civera am Ufer des Comer Sees aus sehen kann.

Nesso

Bellagio

Bellagio

Bellagio liegt zu Füssen des zentralen Vorgebirges des Comer Sees und gilt als einer der schönsten Ferienorte überhaupt. Seine Schönheit wird seit dem 16.Jhdt. von italienischen und uns ausländischen Besuchern gerühmt.

Bellagio