Villa Mylius Vigoni am Menaggio

Die Villa Mylius, Vigoni in Menaggio

Es gibt offenbar Orte, an denen die Zeit stillzustehen scheint und an denen sich die Erinnerung an historische Persönlichkeiten und ihre Werke erhält. Diese sind wohl mit dem Ziel gewählt, Schutz und Vertraulichkeit zu bieten und vom üblichen Verkehr abgeschirmt. Dort finden sich Kunstwerke von solch unerwarteter Bedeutung und Schönheit, dass erst recht ins Staunen versetzt wird, wer nicht sowieso schon weiss, dass Menaggio und der ganze Comer See ein Schmuckkasten aussergewöhnlicher und einzigartiger Schätze ist. Diese Schätze gilt es zu entdecken und zu bewundern, wann immer sich die Gelegenheit dazu bietet.

Das gilt etwa für Loveno oberhalb Menaggios, ein Wohngebiet, wo sich in der Pfarrkirche Santo Stefano bedeutende Kunstzeugnisse erhalten haben - von der Fassade aus dem 17. Jahrhundert bis zu den Gemälden im Innern aus dem 16./17. Jahrhundert. Darunter eine Kopie einer Freske von Bernardo Luini (die Madonna mit Jesus und einem Engel). Das Original hat man den Franzosen überlassen, im Austausch zur Verlegung der Präfektur von Tremezzo nach Menaggio.

Weiter im Hinterland ragen hervor: die Villa Massimo d'Azeglio mit Fresken ihres Namensgebers; an diesen erinnert man sich normalerweise als Patrioten und Autor von Kriegsmemoiren. Aber vor allem tritt die Villa Mylius - Vigoni hervor, deren Garten gegen Mitte des 19. Jahrhunderts von Giuseppe Balzaretto gestaltet wurde. Die geniale Arbeit des Architekten aus Pavia machten sich berühmte Familien aus Mailand und Umgebung für ihre Sommerresidenzen zu nutze, von Varese bis zum Luganer bzw. Comer See. Besonders zu empfehlen ist der Park, in dem sich ein kleiner Tempel mit Skulpturen und Kunstwerken im neoklassizistischen Stil von Bertel Thorvaldsen und Pompeo Marchesi befinden. Die komplexen Wohnanlagen Villa Mylius - Vigoni und Villa Garovaglio-Rizzi sind heute Eigentum der Bundesrepublik Deutschland, die dort ein Kulturzentrum unterhält.

Musso

Musso

Musso ist reich an Geschichte. Im 13. Jahrhundert war das Gebiet Lehngut der Familie Malacrida, welche mit dem Mailänder Fürsten verbündet war. 1522 übernimmt die Medeghino, das Schloss und erweitert die Befestigungsanlagen.

Musso

Schifffahrt

Schifffahrt auf dem Comersee

Von der Seenavigation Management werden neben den normalen Kursfahrten auf dem See auch thematisch unterschiedliche Rundfahrten angeboten. Im Programm die Klassische Fahrt nach Bellagio, Abfahrt ab Como und Lecco.

ComerSee Schiffahrt

Tremezzo

Tremezzo

Die meistbeachtete Villa in Tremezzo ist die Villa Carlotta. Sie steht dem Publikumsverkehr offen und ist von einem wunderbaren Garten im italienischen Stil umgeben, mit einem anmutigen Brunnen gegenüber dem Villeneingang.

Tremezzo