Die Pfarrkirche San Lorenzo - Tremezzo

Die Pfarrkirche San Lorenzo in Tremezzo

Der Bau der Kirche San Lorenzo beginnt in den Jahren 1775-1776, doch werden die Arbeiten an der neuen Pfarrkirche nach nur zwei Jahren eingestellt. Grund sind die fehlenden Finanzmittel, nach dem die Hauptgeldgeber aus der Umgebung der Gemeinde Tremezzo versterben. Weiter gebaut wird praktisch erst hundert Jahre später und 1894 wird der Entwurf des Architekten Parrocchetti fertig gestellt. Diesem vertraut man die Arbeiten der zweiten Bauphase an, wobei er von den ursprünglichen Vorstellungen des Architekten Carlo Colombo abweicht.

Die Fresken im Innern der beeindruckenden Kirche, die sich stilistisch vielseitig zwischen Neoromantik und Neogotik zeigt, werden 1906 bis 1910 von dem Bildhauer Luigi Tagliaferri geschaffen. Dieser erstellt auch alle Bilder im Chor sowie an den Innenwänden. In die neue Kirche werden auch die Seiten-Altare der 1892 zerstörten antiken Pfarrkirche übernommen. Diese zeigen auf einem Gemälde die Madonna, die Sant'Antonio di Padova den Gottessohn entgegenhält, umgeben von einem Reigen aus Engeln. Dieses Bild wurde vom Lehnsherrn der Mainova (heute Ex-Nido Mosca), Don Carlo I Mainova in Auftrag gegeben. Derselbe liess auf seine Kosten auch den Altar aus schwarzem Marmor mit gedrehten Säulen anfertigen.

Aus der antiken Kirche stammt auch ein Ölgemälde auf Leinwand, das Sant'Antonio Abate, San Rocco und San Sebastiano zeigt. An dieses wurde eine Figur aus vergoldetem Holz angebracht, die aus dem Altar der Madonna del Rosario stammt. Diesen neogotischen Altar mit barocken Statuen aus Holz hat der Maler und Architekt Eliseo Fumagalli entworfen und verwirklicht. 1862 wird er vom Dekorateur Capiaghi restauriert. 1925 wird die Gestaltung des Kirchplatzes durch die Freitreppe abgeschlossen. Dort steht bereits das am 25. Mai 1924 eingeweihte Denkmal für die Gefallenen des Bildhauers Alberti. Es stellt die Unsterblichkeit dar.

Menaggio

Menaggio

Das besonders milde Klima Menaggios, begünstigt von den Winden Breva und Tivano, und die sonnige Lage begünstigen eine überraschende und exotische Vegetation. Menaggio lebt zum Großteil vom Tourismus am Comer See.

Menaggio

Schifffahrt

Schifffahrt auf dem Comersee

Von der Seenavigation Management werden neben den normalen Kursfahrten auf dem See auch thematisch unterschiedliche Rundfahrten angeboten. Im Programm die Klassische Fahrt nach Bellagio, Abfahrt ab Como und Lecco.

ComerSee Schiffahrt

Lenno

Lenno

Lenno befindet sich am Westufer des Comer Sees, profitiert von einem milden und trockenen Klima, und liegt zudem in einer derart schönen Bucht, dass diese sich den Namen Golfo di Venere (Venus - Bucht) verdient hat.

Lenno