Lezzeno - Comer See

Lezzeno am Comer See

Lezzeno liegt am Ufer des östlichen Ableger des Comer Sees, wenige Kilometer von Bellagio entfernt. Die Gemeinde erstreckt sich über sieben Kilometer Länge und besteht aus siebzehn Ortsteilen entlang des Ufers sowie an den Hängen der Berge Colmenacco, Forcoletta und San Primo. Grabreste zeigen, das Lezzeno schon am Ende der Römerzeit bewohnt war. Während des zehnjährigen Krieges zwischen Mailand und Como (1118-1127) wurde der Ort wegen seiner Allianz mit Mailand durch die Comer zerstört. Im Ortsteil Morbia erhob sich ehemals eine Festung, die nach und nach in den Palazzo Silva umgebaut wurde. Der Legende nach diente Lezzeno einst als Schlupfwinkel für Hexen. Diese waren derart in die schönen jungen Männer in Lenno verliebt, das sie diese mit einem Zauber bis zum bitteren Tod in Liebe entbrennen liessen. 1820 eröffnet der Sarde Odoardo Bonelli, ein Freund Silvio Pellico, in Lezzeno eine Essig-Fabrik, die als Deckung für die geheimen und leidenschaftlichen Aktivitäten zur Einigung Italiens diente.

Einst waren die Weine aus Lezzeno berühmt, besonders für ihre medizinische Wirkung. Hinter dem Ortsteil Villa, noch bevor man Bellagio erreicht, kann man die Sassi Grosgalli bewundern, Klippen mit über dem See hängenden Wänden. Beeindruckend ist auch die Boots-Besichtigung der beiden Grotten Bulberi und Azzurra, in denen man erstaunliche Lichteffekte erleben kann. Ebenfalls besichtigen sollte man die Kirche Santi Quirico e Giulitta, erbaut im 16. Jahrhundert, mit einem grossen Fresko des Malers G. Quaglio, sowie das antike Oratorium Madonna dei Ceppi mit der Marmor-Statue der Madonna mit Kind, die auf das 15. Jahrhundert zurückgeht. Es gibt unzählige Spazier-Möglichkeiten in Lezzeno und seinen Ortsteilen, wie etwa die Via Crucis, die über vierzehn Kapellen zur Kirche Santa Trinità führt. Lezzeno ist auch für eine gastronomische Spezialität bekannt: die Missoltini, Seefische, in der Sonne getrocknet und auf Holzkohle gegrillt. Die Palette der Handwerksbetriebe reicht von den Werften bis zu mechansichen Werkstätten. Es gibt sogar eine eigene Bank, gegründet 1963: die Banca di Credito Cooperativo di Lezzeno.

Bellagio

Bellagio

Bellagio liegt zu Füssen des zentralen Vorgebirges des Comer Sees und gilt als einer der schönsten Ferienorte überhaupt. Seine Schönheit wird seit dem 16.Jhdt. von italienischen und uns ausländischen Besuchern gerühmt.

Bellagio

Schifffahrt

Schifffahrt auf dem Comersee

Von der Ente Gestione Navigazione Laghi werden neben den normalen Kursfahrten auf dem See auch thematisch unterschiedliche Rundfahrten angeboten. Im Programm die Klassische Fahrt nach Bellagio, Abfahrt ab Como und Lecco.

ComerSee Schiffahrt

Nesso

Nesso

Nesso befindet sich am Comer Ableger des Sees. Touristische Sehenswürdigkeiten in Nesso gibt es viele, etwa den Wasserfall Orrido, den man von der Piazza Castello und von der mittelalterlichen Brücke Civera am Ufer des Comer Sees aus sehen kann.

Nesso