Abbadia Lariana - Comer See

Abbadia Lariana - Seebecken Lecco

Abbadia Lariana befindet sich wenige Kilometer von Lecco entfernt auf einer Landzunge, die durch die Mündung des Flusses Zerbo gebildet wird, im Rücken die Hochebene dei Resinelli und der Gipfel des Gringa Meridionale. Der Ort besteht aus den Gemeinden Linzanico, Borino, Novegolo und Crebbio, der Name Abbadia geht auf einee antike Benedektiner-Abtei aus dem 9. Jahrhundert zurück. Einige Funde aus der gallisch-romanischen Zeit zeugen vom Alter der Ansiedlungen in dieser Zone. Während des Mittelalteres wurde der Ort befestigt, heute kann man noch die Überreste eines Turmes sehen, der la Torraccia genannt wurde. Während des Zehnjährigen Krieges (1118-1127) ist der Ort mit Como alliiert, im Jahr 1330 wird er Lehngut der Familie Visconti aus Mailand, 1629 erlebt er die Grausamkeiten und die Plünderung durch die Lanzichenecchi, es folgen die Zeiten französischer und österreichischer Herrschaft, die Jahre des Risorgimento und 1859 die Befreiung.

Heute ist Abbadia Lariana ein ruhiger und sonniger Touristenort, das milde Klima und das optimale touristische Angebot machen ihn zu einem der am häufigsten besuchten Orte am Comer See. Es gibt zahlreiche Ausflugs- und Wanderangebote; in der Gemeinde Linzanico startet der dreistündige Weg zur Hochebene dei Resinelli, in Bornino beginnt der Weg der Viandante, ein historischer Maultierpad, der Lecco und Colico verbindet. Unter den historischen Gebäuden ist die Kirche San Lorenzo sehenswert, in derem Inneren man beachtenswerte Gewandtücher und Fresken von Luigi Tagliaferri sehen kann. In der Gemeinde Bornino befindet sich die Kirche der Madonna delle Nevi, welche 1695 erbaut wurde. Interessant ist auch ein Besuch des Seidenmuseums in der historischen Spinnerei Monti. Dort kann man das Ambiente und die Maschinen entlang des Herstellungszyklus der Seide sehen. Dazu gehört auch ein runder, immer noch perfekt funktionierender Zwirnspinner aus Holz, elf Meter oder vier Etagen hoch.

Lecco

Lecco

Die Berühmtheit Leccos wird vor allem mit Alessandro Manzoni in Verbindung gebracht: dieser lebte als junger Mann in der Villa del Caleotto aus dem 18.Jahrhundert und fand hier die Inspiration für grosse Teile des Romans "Brautleute".

Lecco

Schifffahrt

Schifffahrt auf dem Comersee

Von der Ente Gestione Navigazione Laghi werden neben den normalen Kursfahrten auf dem See auch thematisch unterschiedliche Rundfahrten angeboten. Im Programm die Klassische Fahrt nach Bellagio, Abfahrt ab Como und Lecco.

ComerSee Schiffahrt

Mandello Lario

Mandello Lario

Mandello ist seit 1921 Sitz von Moto Guzzi, einem der berühmtesten italienischen Motorrad-Hersteller. Auf dem Gebiet sind noch weitere geschichtsträchtige Industrie- und Handwerksmarken ansässig.

Mandello Lario